AM
Annalen MENKE
- 17.11.2022 06:56 Uhr
Lieber pastor hardt. Bei Ihnen bin ich immer so gerne alals Kind in die Kirche gegangen. Wie sie Postbote gespielt haben füfür unsere Briefe aus dem ferienlager. Wieso sie nicht damit einverstanden waren das wir ihr 🚗 gauto gelb bebemahlen durften bleib mit immer noch schleierhaft :-) wie sie schon in Paderborner wawaren und wir dachten mmh soviel unterm riesen Rad die nach Würdenträger aussehen da muss ja pastor pastor hardt eventuell auch irgendwo sein. Als wir dann raus waren und nach ihnen gesucht haben, und jemanden gefragt haben ob wohl pastor hardt auch da wäre und der jenige mich rüffelte das es ja so und so nun heißen sollte und sie mich anschauten und mich beim namen nannten. Der Blick der mich belehren wollte wie die richtige Ansprache wäre war göttlich. Ich hab immer gesagt wenn ich heirate dann ist padtor hardt mein pastor. .Danke das sie uns getraut h aben on meiner lieblings Kirche on o.tudorf. Danke das sie die Zeit gefunden haben unsere Mäuse zu taufen. Bleiben sie so wie sie sind Annalen
RN
Reinhard Nolte
- 14.11.2022 12:28 Uhr
Sehr geehrter Herr Prälat Alfons Hardt, für die Zukunft im Ruhestand wünsche ich Ihnen „Alles Gute“ und verbinde damit die Hoffnung, daß Sie dem Ort Oberntudorf weiterhin verbunden bleiben. Mit herzlichen Gruß und Gottes Segen Reinhard Nolte mit Familie
TD
Theo Dierkes
- 14.11.2022 10:58 Uhr
Lieber Generalvikar Hardt, ich danke Ihnen für viele aufklärende Gespräche, für Einblicke in die kirchliche Wirtschaft und Funktionsweise, für historische Hintergründe und Ihren ostwestfälischen Humor! Sie waren ein überaus kompetenter Gesprächspartner und informierter Kirchenmann mit Durchblick. Ich wünsche Ihnen noch viele gute Jahre im seelsorglichen Wirken und hoffe auf noch manche Begegnung, vielleicht bei künftigen Salestreffen... herzliche Grüße, Glück und Segen Theo Dierkes
RL
Rolf Lohmann
- 11.11.2022 21:44 Uhr
Lieber Alfons, Dir Kraft und Gottes Segen für die Zukunft und alles Gute für die hoffentlich etwas ruhigere Lebensphase. Im Gebet verbunden! + Rolf
CS
Christoph Stiegemann
- 11.11.2022 08:14 Uhr
Lieber Herr Prälat Hardt, Ich möchte Ihnen für die Unterstützung und Förderung der Museumsarbeit und der großen Ausstellungsprojekte im Diözesanmuseum Dank sagen. Sie haben diese zur "Chefsache" gemacht, das diakonische Potential von Kunst und Kultur klar erkannt und damit wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung und „Erfolgsgeschichte“ des Museums. In Ihren Entscheidungen sachlich und klar, dabei im Umgang menschlich zugewandt und inspirierend, nicht zuletzt dank des Ihnen eigenen, ganz spezifischen Humors, waren Sie stets ansprechbar und standen uns verlässlich zur Seite. Nun ist die Bürde des Amtes von Ihren Schultern genommen. Sicher werden Sie nun mehr Zeit haben, Ihre Liebe zum Nachbarland Frankreich noch intensiver auszuleben. Dazu und zu allen schönen Dingen, denen Sie sich nun widmen können, wünsche ich Ihnen in den kommenden Jahren Gesundheit, Kraft und Gottes reichen Segen. AD MULTOS ANNOS! Christoph Stiegemann
MH
Michael Hillenkamp
- 10.11.2022 15:18 Uhr
Lieber ehemaliger Generalvikar Alfons Hardt, als Verantwortlicher für die TelefonSeelsorge im Erzbistum sind mir unsere jährlichen Treffen mit den verantwortlichen Kolleg:innen aus allen sechs Stellen in guter Erinnerung. Ein Generalvikar, der zuhören kann, der an den großen Veränderungen seelsorglicher Kommunikation interessiert ist, der keine Angst vor ökumenischer Kooperation hat, der sich selbst und die eigene Bedeutung relativieren kann hat uns und unserem Arbeitsfeld nah an den Menschen gutgetan. Für die nähere und weitere Zukunft wünsche ich alles Gute, eine weiterhin ausgeprägte eigene Meinung und den "hardtschen" Humor. Michael Hillenkamp
GP
Georg Pahlke
- 10.11.2022 11:39 Uhr
Lieber Herr Prälat Hardt, annlässlich Ihrer Verabschiedung möchte ich Ihnen persönlich Dank sagen für den Dienst, den Sie für das Erzbistum 18 Jahre lang geleistet haben. Ihre besonnene und unaufgeregte Art hat mich in den Jahren immer fasziniert. Besonders danke ich Ihnen für die Offenheit, Unterstützung und Förderung der zeitgeschichtlichen Forschungen. Ich wünsche Ihnen für die neue Lebensphase Gottes Segen und viel Energie für all die Dinge, die Ihnen am Herzen liegen, bisher aus Zeitmangel aber zu kurz kamen. Vielleicht trifft man sich mal auf dem Domplatz oder in der BKC :-) Alles Gute! Georg Pahlke
DA
Dr. Annegret Meyer
- 10.11.2022 10:45 Uhr
Lieber Herr Domdechant Hardt, ich kann leider morgen nicht persönlich an Ihrer Verabschiedung teilnehmen - familiäre Verpflichtungen für meine Mutter waren schon länger im Kalender. Ich wünsche Ihnen alles Gute, einen guten Übergang in die neue Lebensphase, vor allem viel Gesundheit. Bedanken möchte ich mich für alle kritisch-wohlwollende Unterstützung auf dem Weg - vom Mentorat angefangen über die Frauenkonferenzen bis hin zu den "Laientheolog/innen" und dem Zielbild 2030+. Ich habe Ihre Einschätzungen immer sehr geschätzt, klar, ehrlich, auch kantig, aber eben handfest und weiter bringend. Alles Gute - Adieu! Annegret Meyer